Too Cool for Internet Explorer

Die Kuh Luise hat endlich Freunde gefunden!


Darf ich Euch vorstellen: Luise Kuh, unverzichtbarer und integraler Bestandteil des täglichen Einschlaf-, Antiquengel- und Trostrituals. Allzuviel wissen wir nicht von Luise, da sie ein recht schweigsamer Hausgenosse ist. Sie lässt so ziemlich alles über sich ergehen, ohne sich zu beschweren. Und vom Aussehen her könnte es eine Schwarz-Bunte mit Ringelbeinen sein.
Dann gab es aber ein Problem (siehe hier) mit Luise. Aber das gehört nun der Vergangenheit an. Bevor ich es vergesse, ein Foto von Luise gibt es natürlich auch:

Bild fehlt

Wie Luise zu ihrem ersten Freund kam

Ende November 2005, draussen war es kalt, neblig und grau, war es dann so weit. Luise brauchte etwas Aufmerksamkeit in der weiten Welt. Alle bis dahin durchgeführten Versuche, Luise auf legalem Weg zu klonen, waren fehlgeschlagen. Die Offizielle Kuh Luise Fan-Page wurde erschaffen, den letzten Versuch zu wagen. Die Wahrscheinlichkeit war zwar sehr gering, vielleicht bei eins zu einer Million. Aber es ist wohl ein ungeschriebenes Gesetz, dass dann mit Sicherheit der unwahrscheinliche Fall eintritt. Anfang Januar erreichte uns dann eine Nachricht, dass es eine Kuh bei Spiele-mit-Pfiff.de gibt. Leider waren die Kühe aus, nur ein Bär war noch zu haben. Nach dem Motto: "Versuch macht kluch" wurde der Bär geordert - der Letzte natürlich. Vielen Dank auch an den sehr netten Online-Shop.
Der Bär hieß am Anfang nur Bääär. Er hat nichts mit Bärbel, Hubschraubär oder Bärlauch zu tun. Er ist ein Hellbraunbär. Bääär ist kuschelig und Bääär hatte gewonnen. Er durfte sich mit Luise das Bett teilen und flog nicht wie andere vor ihm gleich über die Reeling. Ja, Bääär, hier ist er nun:

Bild fehlt

Wie Bääär zu seinem neuen Namen kam

Jetzt war zwar ein Bär da, aber keine Kuh. Einmal hat es ja schon mit der Kuhseite funktioniert, nur wann ist der nächste Zufall zu erwarten? Fragen über Fragen. Bis uns eines Tages Ende Januar die Seite www.kuscheltiernews.info über den Weg - sorry, natürlich den Bildschirm lief. Ganz schnell wurde dort die Luise-gesucht-Anzeige aufgegeben. Das Unglaubliche trat schon kurze Zeit später ein. Eine Info, dass die Kuh bei I-Bäh zu ersteigern sei, erreichte uns. (Danke an Tanja aus Norderstedt) Damit war die Kuh, ja es war die Richtige, noch nicht bei uns. Nach 3 Tagen bangen wartens und beobachtens und: 3, 2, 1 - MEINS!

Bild fehlt

Da ist sie nun. Weich kuschelig und noch reinweiss. Aber so eine Kuh fühlt sich in einem großen dunklen Paket nicht sehr wohl. Wer reist schon gern alleine? Zum Glück gab es gleich ein paar weitere Spielgefährten für die Kuh. Einen Elch und

Bild fehlt

eine Maus.

Bild fehlt

Jetzt waren es gleich 5 Kuscheltiere. Da mussten Namen her. Luise hatten wir ja schon. Was passt da besser als Elfriede zu anderen Kuh. Und Bäär konnte ja nicht ohne Namen bleiben. Luis klingt doch schön oder, Bääär? Elch und Maus wurden auf Ludwig und Adelheid getauft. Schon komische Namen, aber dahinter steckt eine andere kleine Geschichte.
Wie es den Kuscheltieren geht? Gut..............

Bild fehlt

Bild fehlt

Luis, Elfriede, Adelheid, Luise und Ludwig sagen allen Danke, die geholfen haben.